Jahres - Beiträge

Hier finden Sie alle Beiträge eines Kalenderjahres.

2016

2015

Aktuelle Projekte

 

bei Bernsau web large

Hier finden Sie alles zum aktuellen Projekt Ruine Bernsau

mehr...


Niederschriften der Hauptversammlungen

März 2015
Mitgliederversammlung 2015

Am Donnerstag, dem 19. März 2015 fand im Foyer des Kulturbahnhofs in Overath, die diesjährige Mitgliederversammlung statt.

Neben dem Finanzbericht war an diesem Abend die wichtigste Angelegenheit die Wahl eines neuen Vorstandes, weil der alte Vorstand geschlossen zurückgetreten war.
Die Neuwahl des Vorstandes war von großer Wichtigkeit für die Geschäftsfähigkeit des Vereins und die weitere Vereinsarbeit.
Gewählt wurden:
1. Vorsitzender - Andreas Koschmann
2. Vorsitzender - Markus Anhalt
Schatzmeisterin - Katrin Wester
Schriftführerin - Claudia Ulhaas
Beisitzer - Daniel Wester, Wolfgang Michels, Reinhold Wilmes, Rainer Eberhardt

Neben dieser Wahl wurde noch über die zukünftige Vereinsarbeit und die Finanzlage des Vereins berichtet.


Nov. 2014
Mitgliederversammlung 2014

Am Mittwoch, dem 26. Nov. 2014 fand im Restaurant Bergischer Hof, Overath, die diesjährige Mitgliederversammlung statt.

Neben dem Geschäfts- und dem Finanzbericht war die an diesem Abend wichtige Angelegenheit die Wahl eines neuen Vorstandes, weil der alte Vorstand geschlossen zurückgetreten war.

Leider war es in den vergangenen Jahren trotz mehrfacher Nachwahlen nicht gelungen, einen neuen Vorstand zu finden.
Durch den Rücktritt des jetzigen Vorstandes sollte die Chance eröffnet werden, den Verein durch neues Personal, eine andere Vereinsführung und neue Ideen zu beleben und fort zu führen – sozusagen ein Generationenwechsel.

Nach dem Geschäftsbericht fand eine längere Aussprache über die Zukunft des Vereins statt, in die auch Bürgermeister Weigt und der 1. Beigeordnete der Stadt, Bernd Sassenhof, eingriffen. Sie versuchten mit Appellen den jetzigen Vorstand zum Weitermachen zu bewegen.

Die Versammlung brachte zum Ausdruck, dass der Verein weitermachen solle und beschloss, dass der Verein seine begonnenen Projekte vorerst weiter betreiben, resp. bis zum März 2015 zum Abschluss bringen solle.

Da aber auch in dieser Versammlung kein neuer Vorstand gefunden wurde, muss der Verein jetzt als eingetragener Verein (e.V.) aufgelöst werden, wenn auch die Nachwahl im März 2015 erfolglos bleibt.
Der jetzige Vorstand bleibt vorerst bis zur Nachwahl im Amt.

Ein detailliertes Protokoll wird den Mitgliedern in Kürze zugeschickt.


Juni 2013
Hauptversammlung 2013

Am Freitag, dem 7. Juni 2013 fand im Restaurant Bergischer Hof, Overath, die diesjährige Hauptversammlung statt.

Einleitend berichtete der 1. Vorsitzende Reinhold Wilmes über die Aktivitäten des letzten Jahres. Dann stellte der Kassierer Rainer Eberhardt den Finanzbericht vor, der mit leichten Einnahmen ausgeglichen war.
Die anschließende Wahl zur Besetzung des Postens des 2. Vorsitzenden (derzeit nicht besetzt) verlief allerdings, wie auch im Vorjahr, wieder negativ, weil sich niemand fand, der diese Aufgabe übernehmen wollte. Auch fand sich niemand, der als weiterer Beisitzer fungieren wollte.
Der 1. Vorsitzende zeigte sich enttäuscht, weil die Komplettierung des Vorstandes von großer Wichtigkeit für die Geschäftsfähigkeit und den Fortbestand des Vereins ist.
Er kündigte deshalb seinerseits seinen Rücktritt innerhalb der nächsten zwei Jahre an.

Weiterhin wurden aktuelle Themen aus Overath besprochen, z.B. die Bebauung des Kreisverkehrs und die Ablehnung einer Kreisel-Jury, das in großen Teilen der öffentlichkeitabgelehnte Industriegebiet Ginsterfeld, die versäumte Instandhaltung des Bauhofs am Kriegerdenkmal (- wo die Befestigungsmauer teilweise eingestürzt ist) und an der Fußgängerbrücke (- die nach Verfaulung der Balken als nicht mehr sicher gilt und gesperrt werden musste) u.a. Themen.

Die allgemeine Diskussion zu diesen Punkten war teilweise recht lebhaft.

Ein detaillierter Sitzungsbericht wird den Mitgliedern in nächster Zeit zugestellt.


April 2012
Jahreshauptversammlung 2012

Am 26.4.2012 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Bei den satzungsgemäßen Neuwahlen des Vorstandes wurde Reinhold Wilmes wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt. Rainer Eberhardt wurde als Kassierer wiedergewählt, ebenso wurde Dieter Laufenberg als Beisitzer bestätigt. Bernd Stachowiak übernimmt die Stelle des Schriftführers anstelle von Eberhardt Dommer, der aus dem Vorstand ausscheidet.
Der Posten des 2. Vorsitzenden, den Manfred Müller freimacht und aus dem Vorstand ausscheidet, konnte nicht besetzt werden, weil sich niemand zur Verfügung stellte. Dazu muss eine Nachwahl anberaumt werden.

Bürgermeister Heider sprach zu aktuellen Themen der Overather Kommunalpolitik.
Darüberhinaus entwicklete sich eine engagierte Diskussion um die Frage der Anwerbung neuer und jüngerer Mitglieder.

Das detaillierte Besprechungsprotokoll wird den Vereinsmitgliedern in Kürze zugestellt.



Mitgliederversammlung am 20. März. 2009
Der Bericht über die diesjährige Hauptversammlung kann hier eingesehen werden. Besonders informativ sind die Ausführungen des Bürgermeisters A. Heider zu zukünftigen Overather Projekten.


Mitgliederversammlung am 7. Nov. 2008

Die diesjährige Migliederversammlung war wegen des 125jährigen Jubiläums des Vereins in den Herbst 2008 verschoben worden. Sie hat am 7. November stattgefunden, "punktgenau" am Geburtstag unseres Vereins, der am 7. Nov. 1883 gegründet wurde.
Nach der Begrüßung der Mitglieder und Gäste erstattete der 1. Vorsitzende Reinhold Wilmes den Jahresbericht des Geschäftsjahres 2007, darüberhinaus berichtete er wegen der verschobenen Mitgliederversammlung über die Vereinsarbeit bis zum August 2008.
Die Vorbereitungen für das Vereinsjubiläum nahmen einen großen Teil der Vorstandsarbeit im Jahre 2007 ein. Daneben wurden die bestehenden Projekte fortgeführt: die Renovierung des Kriegerdenkmals und die Pflege der Wanderwege. Als Sonderaktion wurde das Glockenspiel am Bürgerhaus überholt und funktionstüchtig gemacht. Außerdem wurde für den Verein die Gemeinnützigkeit beantragt und genehmigt, und er wurde ins Vereinsregister eingetragen.
2008 fanden zwei Veranstaltungen gegen die Heiligenhauser Trasse statt, woran auch der Heimat-und Bürgerverein beteiligt war. Aber das erste Halbjahr 2008 stand ganz im Zeichen des Vereinsjubiläums. Ein Vorprogramm stimmte die Mitglieder und Bürger Overaths auf das Ereignis ein: ein Mundart-Nachmittag, Besichtigungen Overather Betriebe und die Besteigung des Kirchturms. Eine aufwendige und gut gelungene Festzeitschrift wurde erstellt, eine Fotoausstellung mit Bildern vom „alten“ Overath und eine Darstellung der Projektarbeit des Vereins über 125 Jahre wurden entwickelt.
Ein Oldtimer-Treffen wurde organisiert, auch ein Korso dieser Veteranen durch das Bergische bei Overath. Reinhold Wilmes dankte allen Beteiligten und Helfern für die Ausrichtung des gelungenen Festes, das auch in der Bevölkerung großen Anklang fand.

Der Kassenbericht für das Jahr 2007 wurde erläutert. Die Kassenprüfung war schon im Februar 2008 durchgeführt worden, und die Kassenführung wurde als in Ordnung befunden. Daraufhin wurde der Vorstand entlastet.

Danach wurde der neue Vorstand gewählt:
-Reinhold Wilmes -1. Vorsitzender
-Manfred Müller -2. Vorsitzender
-Anton Drtil -Schatzmeister
-Anton Drtil -Schriftführer (vorläufig)
-Eberhardt Dommer -Beisitzer
-Reinhard Raether -Beisitzer
Die bisherigen Vorstandsmitglieder Alice Turner, Jörn Turner und Eckehard Zielhofer schieden aus dem Vorstand aus. Bernd Dederichs kandidierte aus beruflichen Gründen nicht mehr.

Anschließend wurde den Mitgliedern eine von E. Dommer verfasste und vom Heimat- und Bürgerverein herausgegebene Schrift zur Vereinsgeschichte ausgehändigt, sozusagen als Geschenk zum 125jährigen Geburtstag des Vereins.
Wegen der geleisteten mehrjährigen Arbeit an dieser Broschüre wurde ihm Dank ausgesprochen, daraufhin wurde er von der Versammlung zum Ehrenmitglied gewählt.

Reinhold Wilmes begrüßte namentlich 5 neue Mitglieder – nun zählt der Verein 156 Mitglieder.

Die zukünftige Vereinsarbeit wird die Fortführung bestehender Projekte ebenso beinhalten wie die Teilnahme an der Entwicklung des Leitbildes für Overath. Auch ist an eine verstärkte Werbung um jüngere Bürger gedacht, dies im Hinblick auf eine anstehende Verjüngung von Verein und Vorstand.
Mit diesem Ausblick wurde die Versammlung geschlossen.

Notiz:
Vereinsmitglieder, welche noch keine Vereinsgeschichte erhalten haben, können diese erhalten bei
-Reinhold Wilmes......02206-4787
-Anton Drtil..........02206-2711
-Eberhardt Dommer.....02206-4535



Hauptversammlung 2007

Mai 2007
Liebe Vereinsmitglieder,

am 28. April hat unsere diesjährige Mitgliederversammlung stattgefunden und an dieser Stelle war kurz darüber berichtet worden.
Der ausführliche Bericht sollte, wie auch in den vorherigen Jahren, im örtlichen Mitteilungsblatt veröffentlicht werden, damit Sie und auch Nichtmitglieder über unsere Arbeit informiert würden. Unverständlicherweise ist uns die Veröffentlichung von der Redaktion des Mitteilungsblattes verwehrt worden, weil der Bericht „zu politisch“ sei.
Wir veröffentlichen den kompletten Bericht von unserer Hauptversammlung deshalb hier, ebenso auch die Niederschrift über die Aussprache mit dem Bürgermeister. Außerdem werden Sie noch eine schriftliche Fassung per Post erhalten, und der Bericht wird in unserem Schaukasten am Bahnhofsplatz ausgehängt werden.

Auf unsere mehrfachen Nachfragen zur Definition des Begriffes „zu politisch“ bekamen wir keine Antwort von der Redaktion, und bei einem kürzlichen Telefonat wollte der Gesprächsteilnehmer der Redaktion des Mitteilungsblattes noch nicht einmal seinen Namen nennen. Was soll man von einer solchen Zeitung halten?

Naturgemäß ist die Arbeit eines Vereins, der sich um die Belange seiner Bürger und der Heimat kümmert, eine politische Arbeit. Dabei sind wir aber unabhängig von den politischen Parteien in der Stadt und arbeiten auch überkonfessionell. Wir arbeiten im Sinne der demokratischen Grundordnung unseres Staates.

Leider ist diese Unterdrückung eines Berichtes des Heimat- und Bürgervereins seitens der Redaktion des Mitteilungsblattes kein Einzelfall, und deshalb soll hier auch darüber berichtet werden. Auffällig ist, dass es sich dabei um kommunalpolitisch sensible Themen handelte wie z.B. Tunnelbau, Baumsatzung, Baurichtlinien allgemein, Hallenbad und Grundstück Stellwerk Ost – kann natürlich ein Zufall sein.

Bürgermeister Heider unterstützt uns bei unseren Bemühungen. Er ist als Demokrat und Politiker an Meinungsstreit gewöhnt und hat uns seine uneingeschränkte Unterstützung bei der Veröffentlichung von Meinungen zugesagt. Er hat das auch über seine Verwaltung versucht – leider scheint sein Arm aber nicht so weit zu reichen.

===============Vorbericht vom 30.4.2007 Homepage============
Am Samstag, dem 28.4.2007 veranstaltete der Heimat- und Bürgerverein Overath seine diesjährige Hauptversammlung, diesmal im "Lingenbacher Hof", dem Restaurant des Freilichtmuseums Lindlar. Nach einer kurzen Busfahrt und einem Spaziergang zum Bauernhofkomplex wurde eine kleine und amüsante Ausstellung besucht, welche Brautwerbung und Flirten in den 50er Jahren zum Thema hatte.
Die eigentliche Versammlung wurde um 15.00 Uhr eröffnet. Der Vorsitzende R. Wilmes erstattete zunächst den Jahresbericht über die geleistete Vereinsarbeit. Daraufhin berichtete E. Dommer über die letzten Entwicklungen zum Thema Ortsumgehung(Tunnel) und T. Drtil erstattete den Kassenbericht.
Nach Entlastung des Vorstandes wurde als nächste Thema die Gestaltung des 125jährigen Jubiläums im Jahre 2008 angesprochen und die Mitwirkung der Mitglieder an dieser Veranstaltung.
Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken wurden dem Bürgermeister A. Heider zu verschiedenen lokalen Angelegenheiten Fragen gestellt, u.a. zum Hallenbad, zur Baumsatzung der Stadt, zum Verkauf des Stellwerks Ost an ein Ratsmitglied und zur Bebauungsordnung im Allgemeinen. Bei einigen Themen bot dem Bürgermeister die sog. "Gesetzeslage" willkommene Deckung und als gelernter Politiker meisterte er diesen Part mit einiger Rhetorik.
Die Veranstaltung wurde gegen 17.00 Uhr beendet.
Ein detaillierter Bericht wird demnächst im Mitteilungsblatt erscheinen.


Hauptversammlung 2006

Die Hauptversammlung 2006 des Heimat- und Bürgervereins Overath fand am 26. Mai 2006 im Hotel Lüdenbach in Klef statt.
Als Gäste waren anwesend: Bürgermeister A. Heider, MdL Rainer Deppe (CDU), MdK Gerhard Zorn (SPD, Herr Rudolf Preuß von der Overather Senioren-Union und Herr Schmutzler als Vertreter des SGV (Sauerländischer Gebirgsverein).
Der 1. Vorsitzende Reinhold Wilmes wurde wieder gewählt, ebenso der übrige Vorstand.
Als neuer Schriftführer wurde Herr Jörn Turner gewählt, und für den aus gesundheitlichen Gründen ausscheidenden Beisitzer Hermann Pathé Frau Alice Turner.


© E. Dommer

 

Suchen

HBV Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Ünterstützer des HBVO